Hunde für Menschen

Information

BR Fernsehen besucht Lucy

Ein Fernsehteam des Bayerischen Fernsehen hat im Rahmen einer Sendung über unsere "Partner mit Supernase" auch unsere Diabetikerwarnhündin Lucy besucht.

Link zum Beitrag - bitte klicken.

Der Verein Mein Assistenzhund e. V. bildet Diabetiker- und Epilepsiewarnhunde sowie Therapiehunde für den Einsatz im Seniorenheim aus.

Lucy ist eine mittlerweile dreijährige Labrador-Retriever Hündin und wurde für eine Mutter mit drei Kindern, die an Diabetes Typ 1 leidet, für diese Arbeit als Welpe ausgesucht. Danach begann die Grundausbildung bis zum Alter von zehn Monaten bei der Hundeschule Wolfstein als Patenfamilie. Nach dieser Zeit wurde Lucy erst hier in Selbitz mit ihrer neuen Hundeführerin Sandra zusammengeführt. In dieser Zeit lernte Sandra Lucy kennen, zu führen und körpersprachlich den Hund zu lesen. Erst jetzt konnte die eigentliche Ausbildung zum Diabetikerwarnhund beginnen und Lucy in die Familie einziehen.

Sie ist mittlerweile vollständig ausgebildet, arbeitet hervorragend und hilft Sandra den Alltag sicherer zu bewältigen. Der Bayerische Rundfunk begleitete Sandra zwei Tage lang, um sich ein Bild davon zu machen, wie eine Familie mit einem Diabetikerwarnhund lebt.

Zur Zeit befinden sich noch zwei weitere Diabetikerwarnhunde in Ausbildung. Eine Labrador-Retriever Hündin für eine Mutter mit zwei Kindern und ein Mini-Australian Shepherd für einen achtjährigen Jungen.

 

Der BR besucht Lucy - Mehr Lebensqualität dank Lucy

Der Bayerische Rundfunk hat Lucy in Coburg besucht. Den Radiobeitrag finden Sie hier (Link zu www.br.de).

 

Woche der Begegnung - Messe der Vielfalt in Plauen

Sechs unserer Mensch-Hund-Teams zeigten am Samstag, den 6.5.2017 in Plauen, was sie in den verschiedenen Senioreneinrichtungen der Region Woche für Woche leisten. Unser Verein konnte sich im Rahmen der "Woche der Begegnungen" sowohl bei zwei Vorführungen mit Hunden als auch den ganzen Tag an einem Informationsstand einem interessierten Publikum präsentieren.

Anbei finden Sie zwei Artikel des Vogtland Anzeigers und der Auerbacher Zeitung.

 

Gesundheitsmesse Hof 2017

Der Landrat Dr. Oliver Bär und der Hofer Oberbürgermeister Dr. Harald Fichtner besuchten auf der Hofer Gesundheitsmesse "Vitalis" den Stand des Vereins "Mein Assistenzhund e.V.". Sie waren positiv überrascht von dem ehrenamtlichen Engagement der ausgebildeten Mensch-Hund-Teams, die über 80 mal im Jahr in Pflege Einrichtungen in der Stadt und im Landkreis Hof kommen, sowie von der speziellen Ausbildung von Diabetiker Warnhunden durch den Verein. Beide waren sich darin einig, dass dies alle Unterstützung wert sei.

Wir bedanken uns für das Interesse und die zahlreichen interessanten Gespräche auf der Gesundheitsmesse Hof!

 

 

„Mein Assistenzhund e.V.“ bildet neue Mensch-Hund-Teams aus

Therapeutische Begleithunde in Pflege- und Seniorenheimen bringen viel Freude und aktivieren die Bewohner. Damit diese ehrenamtlichen Einsätze für alle Beteiligte zu einem Erfolg werden, hat es sich der Verein "Mein Assistenzhund e.V." zur Aufgabe gemacht, Hunde und ihre Halter zu qualifizierten und verlässlichen Mensch-Hund-Teams auszubilden. Schließlich handelt es sich bei den Einsätzen in Seniorenheimen u.ä. nicht nur um eine wichtige und schöne therapeutische Hilfe, sondern auch um eine Tätigkeit mit viel Verantwortung - gegenüber Mensch und gegenüber Tier.

Bevor ein Hund mit seinem Halter/in in Heimen „arbeiten“ darf, muss er einen eintägigen Eignungstest bezüglich seines Wesens bestehen; danach beginnt eine 3-tägige intensive Ausbildung für Mensch und Hund. Abschließend gilt es, eine praktische Prüfung, abgenommen von einem externen Prüfer, zu bestehen.

Für den Hundehalter sind diese Ausbildung und die späteren „Einsätze“ bei anderen Menschen  eine wunderbare Art der engen Zusammenarbeit mit seinem Hund. Zugleich wird anderen Menschen positiv geholfen.

Wer hat Interesse, mit seinem Hund eine solche Ausbildung zu beginnen?

Bitte melden Sie sich beim Verein „Mein Assistenzhund e.V.“  unter der Telefonnummer  0176/10564001 oder über das Internet www.mein-assistenz-hund.de.

 

Mehr als ein Freund: Wie ein Hund einem kranken Jungen hilft

Felix Hartmann aus Pausa ist an Diabetes erkrankt. Um ihm und der Familie das Leben mit der Krankheit zu erleichtern, wird derzeit Hündin Bessy für ihn ausgebildet. Einfach ist das alles allerdings nicht. Von Kathrin Beier

vollständiger Artikel hier: Freie Presse

 

Warnhund soll Diabetes-Kind zur Seite stehen - April 2016

Der Verein Mein Assistenzhund will nach Oberfranken und Thüringen nun verstärkt auch im Raum Vogtland aktiv werden. Für Interessenten besteht morgen in Plauen Gelegenheit, die Arbeit kennenzulernen. Von Kathrin Beier

vollständiger Artikel hier: Freie Presse

Erfahrene Therapiehunde bestehen Wiederholungsprüfung - Februar 2016

Erfahrene Therapiehunde bestehen Wiederholungsprüfung

Neue Ausbildung für Mensch-Hund-Teams beginnt

Mensch-Hund-Teams des Vereins „Mein Assistenzhund e.V.“ sind in vielen Einrichtungen der Stadt und des Landkreises Hof ehrenamtlich aktiv, um den Bewohnern von z.B. Seniorenheimen Freude zu bereiten und sie mithilfe der Hunde zu aktivieren. Doch nicht jeder Hund ist als Therapie-Besuchshund geeignet. Bevor ein Hund mit seinem Halter/in in Heimen „arbeiten“ darf, muss er einen Eignungstest bezüglich seines Wesens bestehen; danach beginnt eine Ausbildung für Mensch und Hund. Abschließend gilt es, eine praktische Prüfung, abgenommen von einem externen Prüfer, zu bestehen.

 

Die ersten geprüften Mensch-Hund-Teams des Vereins „Mein Assistenzhund e.V.“ sind mittlerweile seit ca. 3 Jahren ehrenamtlich in den Einrichtungen aktiv; insgesamt sind Teams des Vereins ca. 80-mal im Jahr bei Senioren in Pflegeheimen.

Um das hohe Niveau und den Anspruch des Vereins zu erfüllen, mussten sie sich nun einer Wiederholungsprüfung stellen. Unter den Augen der Ausbilderinnen Simone Kreß (Hundeschule canis amicus), Susanne Wagner-Belter (Hundeschule Wolfstein) und des langjährigen Rettungshundeausbilders beim Deutschen Roten Kreuz Gerald Schaller mussten 6 Mensch-Hund-Teams “vor Ort“  im Seniorenheim der Caritas in Hof zeigen, was sie können und wie sie mit den Senioren/innen umgehen. Am Ende herrschte große Freude: alle Teams haben bestanden und bekommen für weitere 3 Jahre einen Ausweis als Nachweis.

Wer sich vorstellen kann, mit seinem Hund zu arbeiten und gleichzeitig mit anderen Mensch-Hund-Teams in Einrichtungen, Heimen ehrenamtlich aktiv zu sein, sollte sich kurzfristig beim Verein „Mein Assistenzhund e.V.“ melden. Denn am Sonntag, den 21. Februar 2016 ab 9.00 Uhr findet der nächste Eignungstest des Vereins in Selbitz statt.

Zum Thema: Artikel auf Pro-Hof.de

Vogtland Anzeiger - "Auf alle Felle" - Januar 2016

"3 Fragen an Dr. Christoph Bahlmann, Vorsitzender des Vereins "Mein Assistenzhund"."

Zum Artikel als pdf-Datei.


2015 - Archiv

Neuer Diabetikerwarnhund sucht "seine" Familie - 15. April 2015

Der Verein „Mein Assistenzhund e.V.“ garantiert dessen professionale Ausbildung.

Die eineinhalb Jahre alte Labrador Hündin Lucy zeigt ihrem „Frauchen“ regelmäßig eine Unterzuckerung an, bevor es bei der an Diabetes Typ 1 erkrankten Frau zu Wahrnehmungsstörungen kommt. Ohne Lucy würde sie dies selbst nicht rechtzeitig merken. Lucy ist eine zuverlässige Hilfe geworden, die ihrem „Frauchen“ Lebensqualität zurückgebracht hat. Davon konnten sich auch die Besucher der 2. Hofer Gesundheitsmesse bei einer beispielhaften Vorführung überzeugen.

Lucy wurde von dem ehrenamtlich tätigen Verein „Mein Assistenzhund e.V.“ ausgebildet, deren Mitglieder Spenden gesammelt und deren professionelle Hundetrainer Lucy vom Welpenalter an auf ihre Aufgabe als Diabetikerwarnhund vorbereitet haben.

Nun hat sich der Verein ein neues Ziel gesetzt und sucht dafür wieder eine an Diabetes Typ 1 erkrankte Person mit auftretenden Wahrnehmungsstörungen, die für sich einen Diabetikerhund benötigt; wer durch Medikamente und Insulinspritzen gut und zuverlässig eingestellt ist, ist für einen Diabetikerwarnhund nicht geeignet.

In Zusammenarbeit mit der erkrankten Person –und deren Familie- soll ein Diabetikerhund ausgebildet werden. Der Verein übernimmt die Kosten der Anschaffung des Hundes und der aufwendigen Ausbildung. Eine pauschale Eigenbeteiligung ist vorgesehen. Vom Welpenalter an wächst der Diabetikerhund in seiner Familie auf und wird gezielt auf die erkrankte Person ausgebildet. Diese muss sicherstellen, dass sie mit dem Welpen eine Hundeschule besucht und zugleich von Anfang an an der speziellen Ausbildung zum Diabetikerhund teilnimmt. Die Grund- und Spezialausbildung erfolgt mindestens zweimal pro Woche in Selbitz/Landkreis Hof und erstreckt sich über wenigstens eineinhalb Jahre. Darüber hinaus ist natürlich eine hundegerechte Haltung –mit ausreichend Raum und Zeit- sicher zu stellen. Man sollte bedenken, dass die Ausbildung und das Halten eines Hundes eine aufwendige und verantwortungsvolle Aufgabe ist.

Der Verein „Mein Assistenzhund e.V.“ lädt alle Interessenten ein, die die medizinischen und zeitlichen Voraussetzungen für einen Diabetikerhund erfüllen, sich schriftlich zu bewerben.

Nach erfolgter Auswahl wird der Diabetikerhund zusammen mit der erkrankten Person und seiner Familie ausgesucht und die gemeinsame Ausbildung kann beginnen!

Zum Thema: Artikel auf Pro-Hof.de

2. Hofer Gesundheitsmesse

Auch dieses Jahr sind wir wieder mit eigenem Stand auf der Gesundheitsmesse in der Freiheitshalle Hof vom 28. Februar bis 01. März von 10.00 Uhr bis 18.00 Uhr vertreten.

Wir freuen uns besonders auf spannende und interessante Gespräche und wollen Ihnen unsere Arbeit durch zwei tägliche Bühnenprogramme näher bringen. An einem Tag wird unsere erste Diabetikerwarnhündin in Ausbildung Lucy ebenfalls mit vor Ort sein.

An unserem Messestand (D10) sind wir den ganzen Tag für Sie da. An folgenden Zeiten stellen wir Ihnen zudem unsere Arbeit auf der Bühne vor:

Samstag, 28.02.2015: 14.15 Uhr und 16.30 Uhr

Sonntag, 01.03.2015: 11.00 Uhr und 15.00 Uhr

Eignungstest zum Therapiehund

Am 25. Januar 2015 findet vor dem Ausbildungswochenende ein Eignungstest zum Therapiehund statt. Wer Interesse daran hat soll sich bitte schriftlich bis 18. Januar 2015 anmelden. Das Ausbildungswochenende für die Teams der bestandenen Eignungstests findet vom 30. Januar bis 01. Februar 2015 statt.

Ausbildungswochende zum therapeutischen Begleithund

Vom 30. Januar bis 01. Februar 2015 findet unser Ausbildungswochenende zum therapeutischen Begleithund (Besuchshund) bei der Hundeschule Wolfstein statt. Die Anmeldung bitte direkt mit Hilfe des Formulars ausfüllen und an folgende Adresse senden: Mein Assistenzhund e.V. - Schlesierstraße 12 - 95152 Selbitz.

 

Die Formulare lassen sich mit dem Programm Acrobat Reader öffnen.

Sollten Sie nicht über das Programm verfügen, können Sie es über diesen Link kostenlos herunterladen: Get Acrobat Reader